Sonst wird's peinlich

Pornos auf dem Handy schauen? Was man unbedingt beachten sollte

+
Einige Tricks vermeiden peinliche Situationen, wenn Sie Pornos auf dem Handy schauen.

Pornos auf dem Smartphone schauen - viele tun es, aber niemand spricht darüber. Dabei gibt es jedoch einige Punkte zu beachten, damit es nicht peinlich wird.

Es ist eine unangenehme Situation, wenn man auf der heimischen Couch von der Freundin oder sogar im Büro vom Chef dabei erwischt wird, wenn man sich auf dem Handy erotische Inhalte ansieht. Dabei ist das heute keine Seltenheit mehr - entsprechende Seiten und ständig vorhandenes Internet machen es möglich.

Doch zu solchen Peinlichkeiten muss es erst gar nicht kommen, wenn man einige Hinweise beherzigt. Hier gibt's ein paar Tipps und Tricks für diskretes Pornos-Schauen auf dem Handy.

Pornos auf dem Smartphone: Auf Nummer sicher mit diesen Tricks

  • Regelmäßig Cookies löschen: Am besten nach jedem Besuch einer Porno-Webseite.
  • Ad-Blocker gegen Viren: Viele Seiten nerven mit aufdringlichen Popups. Dadurch können sich auch schädliche Viren auf dem Handy einnisten. Schutz bieten auch kostenlose Ad-Blocker, wie beispielsweise "Adblock-Plus".
  • Mehrere Tabs öffnen: Um schnell in brenzligen Situationen das Browserfenster auf dem Smartphone zu wechseln, bietet es sich an, nebenher eine "harmlose" Seite geöffnet zu haben, auf die man wechseln kann.
  • Privaten Modus nutzen: Einige Browser-Apps - wie zum Beispiel Safari oder Chrome - bieten einen Inkognito-Modus für spurenloses Surfen an.
  • Verschlüsselte Browser nutzen: Mit sicheren Apps wie beispielsweise dem Deep Web Browser bekommt der User eine anonyme IP-Adresse zugewiesen. Somit können die Daten nicht zurückverfolgt werden.
  • Fotos schützen: Wenn Sie private Schmuddel-Bilder auf dem Handy haben, können Sie diese durch Passwort-geschützte Apps wie der "Private Photo Vault" absichern.

Passend zum Thema: So werden User von Porno-Seiten im Internet ausspioniert. Und hier erfahren Sie, welche Porno-Suchbegriffe besonders gefragt sind.

Was wurde eigentlich aus diesen Porno-Legenden?

Kommentare