Feuchter Männertraum

Blondine macht alle Männer verrückt - dank diesem schlüpfrigen Hobby

+
100.000 Euro im Jahr verdient Roxy Sykes - indem sie getragene Socken und Schuhe verkauft.

Sie ist jung, schön und verdient Geld, in dem sie den Fetisch vieler Männer bedient. Roxy Sykes hat dank Instagram einen neuen Job - und ist nun ein Model der ungewöhnlichen Art.

Eigentlich ist Roxy Sykes Immobilienmaklerin. Dank ihres gutbezahlten Jobs kann es sich die 33-Jährige leisten, in der britischen Hauptstadt London zu leben. Schuhe sind - wie für viele Frauen - Roxys Leidenschaft. Schließlich hat die Britin auch schöne Füße, um sie zu verpacken. Zumindest bekam die junge Frau schon mehrfach in der Vergangenheit Komplimente dafür.

Instagram-Account macht Roxy Sykes zum gefragten Fußfetisch-Model

Das brachte Sykes auf eine Idee: Sie richtete sich vor vier Jahren auf Instagram einen Account ein, in dem es nur um ihre Füße geht. Innerhalb von nur einem Monat hatte die schöne Blondine bereits 10.000 Follower - und zig Anfragen, ob sie nicht einmal ihre getragenen Socken oder Schuhe an ihre Fans verkaufen könnte. Gesagt, getan.

"Als ich begann, Sachen zu verkaufen, war ich wirklich verwundert, aber erkannte schnell, wie viel Geld ich machen konnte. In einem besonders geschäftigen Monat machte ich allein fast 9.000 Euro mit Videos meiner Füße, verkauften Socken und Schuhen", erklärt Sykes gegenüber dem britischen Mirror.

Schnell stellte sich ihr Instagram-Profil als wahre Goldgrube heraus - und so begann die junge Frau, auch auf anderen Webseiten ihre "Dienste" anzubieten. Heute ist Sykes ein gefragtes Fußfetisch-Model, verdient pro Seite circa 2.250 Euro in der Woche. So verkauft die Immobilienmaklerin ungewaschene, getragene Socken für 22 Euro, ein Paar schwitziger Schuhe, welches sie zwei Monate lang getragen hat, dagegen für 225 Euro. Auf das Jahr gesehen sahnt die Britin auf diese Weise über 100.000 Euro ab.

Britin verdient über 100.000 Euro pro Jahr dank ihrer "schönen Füße"

Schlechtes Gewissen hat Sykes allerdings nicht. Obwohl die Industrie für viele anrüchig ist, gefällt der Britin die viele Aufmerksamkeit, die sie von ihren Fans für ihre Füße bekommt. "Ich mag wirklich, was ich tue und ich denke, das das so ist, weil ich unempfindlicher geworden bin und es mehr als Arbeit sehe." Außerdem habe sie dadurch keine Nachteile in ihren Beziehungen erlebt, ihre Familie und Freunde stehen hinter dem, was sie tue, fügt die 33-Jährige hinzu. Sie freue sich stattdessen, so ein wenig Extra-Geld zu verdienen.

Außerdem helfe sie nun auch anderen "Models" dabei, im Fetisch-Geschäft Fuß zu fassen. "Es ist toll, andere dabei zu unterstützen und ihnen mein "Talent" beizubringen, damit sie es nachmachen können und damit Geld zu verdienen."

Sie wollen mehr über heiße Kontaktanzeigen erfahren? Dann tauchen Sie hier noch weiter in die verruchte Welt von Markt.de ein.

Lesen Sie auch: Playboy-Model lüftet schmutzige Geheimnisse: "Ich habe verrückte Dinge getan".

sap

Meistgelesen

Weniger Lust? Deshalb herrscht bei jüngeren Menschen Flaute im Bett

Weniger Lust? Deshalb herrscht bei jüngeren Menschen Flaute im Bett

Schmuddelfilm-Regisseurin verrät: Diese drei Tipps bringen Sie sicher zur Ekstase

Schmuddelfilm-Regisseurin verrät: Diese drei Tipps bringen Sie sicher zur Ekstase

Markt.de: Auf diesem Anzeigenportal wird Ihre Begierde endlich gestillt

Markt.de: Auf diesem Anzeigenportal wird Ihre Begierde endlich gestillt

Was dieser freche Löwe mit einem Model anstellt, werden Sie nicht glauben

Was dieser freche Löwe mit einem Model anstellt, werden Sie nicht glauben

Schnell checken: Diese drei Schmuddel-Sender empfangen Sie kostenlos

Schnell checken: Diese drei Schmuddel-Sender empfangen Sie kostenlos

Kommentare